Bewerbung

UNSERE PROGRAMME

Studium der Pharmazie in deutscher Sprache

Die Pharmazieausbildung ist an der Ausbildungs- und Wissenschaftsbasis der Universität Pécs, durch die Gründung der Pharmazierinstitute als einziger Pharmazieausbildungsort des Dunántúl innerhalb der Medizinischen Fakultät als Fach in September 2000 gegründet worden. Seit der Gründung ist die Entwicklung der Fachorganisation kontinuierlich. Beim Start der Ausbildung sind drei neue Pharmazieinstitute gegründet worden, heute bilden 7 Institute die am 1. Januar 2016 gegründeten Fakultät für Pharmazie. Das Fach wurde in 2006 durch die Ungarische Akkreditierungskommission (UAK) akkreditiert. Im Bericht der Qualifikationskommission wurde folgendes festgestellt: „Die Pharmazieausbildung in Pécs entspricht in jeder Hinsicht allen gegen sie gestellten fachlichen Erwartungen. Die Tätigkeit der über hoher wissenschaftliche Qualifikation verfügenden Dozenten ist die Basis und die Sicherung dafür, dass in Pécs ausgezeichnet vorbereitete Pharmazeuten auch im Vergleich zu Europa ausgebildet werden.“

Ziel der Ausbildung

Der/die Pharmazeut/in als Experte/in für Arzneimittel führt den gesellschaftlichen Erwartungen gemäß eine vielfältige Tätigkeit aus. Er/sie stellt Arzneimittel her, kontrolliert sie, kennt die Wirkungsmechanismen der Arzneimittel, die Interaktion zwischen den Mitteln, die biologische Nutzung verschiedener pharmazeutischen Präparate, und die rationellen, günstigen, aber auch effektiven Anwendungsmöglichkeiten von Arzneimitteln und pharmazeutischen Produkten.

Ziel der Fakultät ist es also, solche Pharmazeuten auszubilden, die anhand der erworbenen Kenntnissen, Kompetenzen, Ansätze, und des ethischen Verhaltens auf einer bestimmenden Weise an der Gesundheitsversorgung, und am System der Arzneimittelforschung-, Entwicklung-, Einstufung-, und Vermarktung und an der Weiterentwicklung dieser Gebiete teilnehmen können.

In der Ausbildung ist der Erwerb multidisziplinärer Kenntnisse überaus wichtig. Die Ausbildung findet außer den Instituten der Fakultät für Pharmazie auch in den Instituten der Medizinischen Fakultät und in der Fakultät für Naturwissenschaften statt. Die Ausbildung ist in Pécs genauso in Vollzeitstudium wie bei den anderen ungarischen Ausbildungsorten zu leisten, die Ausbildung ist seit September 2000 auf ungarischer, seit September 2009 auf englischer und ab September 2018 auch auf deutscher Sprache erreichbar.

Die fachliche Benennung der Qualifikation, die im Diplom der absolvierten Studierenden steht, lautet: zertifizierter Pharmazeut. Seit 1. Januar 2009 sind die absolvierten Pharmazeuten berechtigt, den Doktortitel der Pharmazeuten Dr. pharm. (pharmaciae) zu tragen.

Über die Ausbildung

Unter den Aufnahmevoraussetzungen ist das Abitur in Biologie, Chemie, oder Physik zu finden. Die Anmeldung zur Aufnahme erfolgt online. Über das Aufnahmeverfahren, die Fristen und die Anmeldung finden Sie näheres auf der Webseite der Fakultät für Pharmazie. (http://gytk.pte.hu/de)

Die Ausbildung der Pharmazeuten dauert 5 Jahre und geschieht in Form einer ungeteilten Masterausbildung. In den ersten Semestern der Ausbildung werden vor allem Grundkenntnisse in Biologie, Chemie, und Physik erworben. Die medizinisch-theoretischen Kenntnisse und praktischen Kompetenzen werden durchs Studieren der Fächer Anatomie, Pathophysiologie, Physiologie, Mikrobiologie und Immunologie erlernt.

Nach dem dritten Studienjahr lernen die Studierenden die pharmazeutischen Fächer näher kennen, unter denen in Pécs folgenden Gebiete die wichtigsten sind: pharmazeutische Chemie, Arzneimittelwirkungen, Biopharmazie, Arzneimitteltechnologie, Pharmakognosie, Arzneimitteltherapie, pharmazeutische Wirtschaft.

Die meisten Unterrichtseinheiten finden in den erneuerten, gut eingerichteten Fachinstituten des Fakultätsgebäudes in Rókus Str. 2. statt. Im 10. Semester des Studiums nehmen die Studierenden an Fachpraktika teil und beenden ihre Diplomarbeit. Die für wissenschaftliche Arbeit interessierenden Studierenden können während ihres Studiums an der Forschungsarbeit eines der Institute im Rahmen des wissenschaftlichen Studentenzirkels teilnehmen.

Weitere Möglichkeiten

Das ungarische Pharmazeuten Diplom ist in Europa akzeptiert und angenommen. Unsere Studierende haben die Möglichkeit, im Rahmen der international anerkannten Doktorandenschule der Pharmazie an der Fakultät den wissenschaftlichen Promotionstitel (PhD) zu erwerben.

Nach dem Abschluss hat man die Möglichkeit, im Rahmen der verschiedenen Fachgebiete der Weiterbildung in 3-5 Jahren die Qualifikation Fachpharmazeut/in zu erwerben. Die qualifizierten Pharmazeuten können von vielen Stellenangeboten wählen, sie können fachlich gesehen eine interessante und wertvolle Tätigkeit ausüben, bzw. mit guten finanziellen und Karrieremöglichkeiten rechnen.

Die Meisten fangen ihre Arbeit im Gesundheitswesen oder in der Arzneimittelversorgung an, aber sie haben auch die Möglichkeit, in der Pharmaindustrie, in der Arzneimittelforschung, im Arzneimittelmarketing, in der Qualitätskontrolle oder in der Staatsverwaltung zu arbeiten.

Studium der Pharmazie in englischer Sprache

Pharmacy education at University of Pécs started in September 2000 following the establishment of the first departments of pharmaceutical sciences. At the beginning, the Pharmacy Program was launched as integrated part of the School of Medicine. As a result of continuous development of the infrastructure and increase of the number of qualified faculties of the departments, the School became an independent Faculty of University of Pécs from January 1, 20016. Accordingly, pharmacy students enrolling the 2016/2017 academic year can start their studies in the youngest faculty of the university.

Aim of the training

Pharmacists, experts on medicine, carry out a variety of activities depending on the needs of communities they work for. They formulate pharmaceutical products, know the actions and uses of them, they are familiar with effect of medicines on the human body, as well as the benefits of different preparations, and the rational, economical and effective administration of drugs.

The Academic Program offered by the Faculty of Pharmacy leads to the degree of Pharm.D. This program extends over a period of five years. In the first four semesters, the emphasis is put on the acquisition of basic knowledge in Biology, Chemistry and Physics. Theoretical knowledge and hands-on skills are acquired at the Departments of Anatomy, Physiology, Pathophysiology, Microbiology and Immunology. After completion of the second year (fourth semester), students begin to acquire in-depth knowledge in pharmacy-related subjects, such as Pharmaceutical chemistry, Biopharmacy, Pharmacognosy, Pharmaceutical technology and Pharmacology.

Venue of the education is partly in the main building of the School of Medicine and the main building in the Faculty in Rokus utca 2, nearby. Students are also have classes in the clinics of the Medical School Following the ninth semester students participate in in-service training in a community pharmacy or at a pharmaceutical department of a hospital or clinic. Students interested in undergraduate research are encouraged to take part in the work of TDK (Undergraduate Research) and join the research done at a chosen institute or department.

The most diligent students can continue their studies in the Pharmaceutical Sciences PhD School of the Faculty. At present, the Department of Pharmacognosy, Department of Pharmaceutical Chemistry, Department of Pharmaceutical Biotechnology and the Department of Pharmacy launches PhD programs.

We aim to train pharmacists who – based on the acquired theoretical knowledge - have both hands-on skills and ethical views and are able to participate in diverse fields of health care, pharmaceutical research, and pharmaceutical industry. With a pharmaceutical diploma one can work not just in public but hospital and clinical pharmacies as well. People with research interest can find a job in pharmaceutical research companies. Young fellows with economical interest can be involved in the market or management of pharmaceutical materials.

Allgemeine Informationen

 Stellungnahme zur Gleichbehandlung

Die Universität benachteiligt niemanden aufgrund von Alter, Rasse, Hautfarbe, nationaler Herkunft, ethischer Zugehörigkeit, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, politischer Zugehörigkeit, Familienstand oder Behinderung.

Struktur des Studiums

Studiert wird im Rahmen des Kredit-Punkte-Systems, das im akademischen Jahr 2003/2004 eingeführt wurde. Um das Diplom und den Titel „dr. pharm.“ zu erhalten, haben Studenten bis zum Ende des 5. Studienjahres mindestens 300 Kreditpunkte zu erwerben. Zum Erwerb des Physikumszeugnisses sind die erforderlichen Kreditpunkte in den verschiedenen Kurstypen (s. unten) zu sammeln:

- Obligatorische Fächer

- Obligatorische Wahlfächer

- Wahlfächer

     - Kriterienfächer

Akademischer Kalender

Das erste Semester des jeweiligen Studienjahres beginnt Anfang September und endet Ende Januar. Das zweite Semester beginnt Anfang Februar und dauert bis Ende Juni.

Die Prüfungsperioden liegen zwischen Mitte Dezember und Ende Januar bzw. Mitte Mai und Ende Juni.

(Das Studium kann nur zu Beginn des 1. Semesters [Wintersemester] und nie zu Beginn des 2. Semesters [Sommersemester] begonnen werden.)

 

Bewertungssystem

5 (jeles) – ausgezeichnet/sehr gut
4 (jó) – gut
3 (közepes) – befriedigend
2 (elégséges) – genügend
1 (elégtelen) – ungenügend

 

Formen der Überprüfung des Wissensstandes

Rigorosum (szigorlat): Abschließende Prüfung des gesamten Lehrstoffes von 1, 2 oder mehreren Semestern; Beurteilung mit fünfstufiger Bewertung

Kolloquium (kollokvium): Prüfung des ein Semester umfassenden Lehrstoffes eines Faches; Beurteilung mit fünfstufiger Bewertung

Praktische Note (gyakorlati jegy): eine – Semester oder Praktikum abschließende – fünfstufige Bewertung

Bewertung (beszámoló): eine – Vorlesung abschließende – fünfstufige Bewertung

Unterschrift (aláírás): die Absolvierung des Kurses wird mit Unterschrift anerkannt

Der Besuch der Vorlesungen und Praktika sowie die Ableistung der Famulaturen sind obligatorisch.

BEWERBUNGSKRITERIEN

Grundvoraussetzung für die Bewerbung ist das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife. Die Abiturnote selbst ist nicht ausschlaggebend im Auswahlverfahren.

falls IB Diplom - Kopie des Abschlusszeugnisses mit Bescheinigung über die Anerkennung des Diploms als Allgemeine Hochschulreife (Übertragung der IB-Punktzahlen in das deutsche Notensystem).

falls ausländisches Abitur – Abschlusszeugnis mit der Kopie der deutschen Übersetzung und die Bescheinigung über die Anerkennung des Abiturs als Allgemeine Hochschulreife. 

Eine Fachhochschulreife mit Äquivalenzbescheinigung ist nicht ausreichend.

Das Studienkolleg ist nicht ausreichend.

Sie haben zwischen dem 1. Februar – 30. Juni 2018 die Möglichkeit, sich unter dem Link „Online-Bewerbung” zu registrieren und sich für das Wintersemester 2018/2019 zu bewerben. Falls das Abiturzeugnis noch nicht vorliegt, kann die beglaubigte Kopie bis zum 20. Juli nachgereicht werden

ACHTUNG!

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Medizinische Fakultät der Universität Pécs mit keinerlei ausländischen Werbeagenturen oder Studienplatzvermittlungen  in Verbindung, oder unter Vertrag steht.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Bewerbung, dass wir aus Datenschutzgründen keine Informationen an dritte Personen weitergeben können, und den direkten Kontakt nur mit unseren Bewerbern aufnehmen.

Ihre Bewerbung wird nur dann gültig, wenn Sie die erforderlichen Bewerbungsunterlagen spätestens bis zum 30. Juni 2018 (Poststempel zählt) an folgende Adresse senden:

Bewerbungs- und Informationsbüro
Medizinische Fakultät
Universität Pécs
H-7624 Pécs
Szigeti út 12.

Bitte verzichten Sie auf eine Bewerbungsmappe oder einen Schnellhefter. Eine Prospekthülle ist ausreichend.

ONLINE BEWERBUNG

Füllen Sie das Online-Anmeldeformular auf der Webseite der Universität Pécs unter dem folgenden Link aus: http://bewerbung.medizin.pte.hu/online-bewerbung-pharmazie und schicken Sie es uns zu. Die persönlichen Daten müssen mit dem Personalausweis übereinstimmen.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Für Erstbewerber:

1. Bei der Online-Bewerbung ausgefülltes Bewerbungsformular mit Passbild

2. Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife in beglaubigter Kopie - Sollte diese noch nicht vorliegen, so ist vorläufig das Halbjahreszeugnis des lfd. Schuljahres beizulegen. In diesem Fall kann das Abiturzeugnis bis zum 20. Juli (Poststempel) nachgereicht werden. 

falls IB Diplom - Kopie des Abschlusszeugnisses mit Bescheinigung über die Anerkennung des Diploms als Allgemeine Hochschulreife (Übertragung der IB-Punktzahlen in das deutsche Notensystem)

falls ausländisches Abitur – Abschlusszeugnis mit der Kopie der deutschen Übersetzung und die Bescheinigung über die Anerkennung des Abiturs als Allgemeine Hochschulreife.  

Eine Fachhochschulreife mit Äquivalenzbescheinigung ist nicht ausreichend.

Das Studienkolleg ist nicht ausreichend.

3. Kopie des Personalausweises oder Reisepasses

4. Tabellarischer Lebenslauf und Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

5. Beleg über die eingezahlten Bewerbungsgebühren 

Falls vorhanden:

6. Nachweise über bereits absolvierte Krankenpflegepraktika oder Studien in Biologie, Chemie oder Physik - einfache Kopien von erbrachten Studienleistungen. Die Immatrikulation an sich ist noch kein Nachweis über erbrachte Leistungen.

Bitte verzichten Sie auf eine Bewerbungsmappe oder einen Schnellhefter. Eine Prospekthülle ist ausreichend.

Nur das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife muss in beglaubigter Kopie vorgelegt werden, alle anderen Zeugnisse, Qualifikationen, ect. können in einfacher Kopie zugeschickt werden.

 

 Für Bewerber vom Vorjahr:

  1. Bei der Online-Registrierung ausgefülltes Bewerbungsformular mit Passbild
  2. Angabe der in der Zwischenzeit geleisteten Tätigkeiten (falls vorhanden)
  3. Bestätigungen über erbrachte Studienleistungen oder Zeugnisse (falls vorhanden)
  4. Einzahlungsbeleg (siehe oben unter Punkt 5!)

Jeder Bewerber erhält eine Antwort per Mail über den Eingang der Bewerbungsunterlagen.

Die Bewerber werden bis Mitte Juli, bzw. nach Eingang des Abiturzeugnisses bis Anfang August 2018 über die Entscheidung der Universität online benachrichtigt.
Telefonische Auskunft kann diesbezüglich nicht erteilt werden!

KOSTEN UND GEBÜHREN

Bewerbungsgebühr                                                                                 200,- EUR

          Immatrikulationgebühr (einmalig, nur zum Studienbeginn)                     220,- EUR

          Studiengebühren für Wintersemester                                                  4.400,- EUR

          Studiengebühren für Sommersemester                                                4.000,- EUR

DOWNLOADS

Informationsbroschüre für Bewerber